Baum des Jahres 2017 ist die Fichte !

Fichtenzapfen.jpg

Die immergrüne Fichte ist aus unserencLandschaften nicht wegzudenken. Sie ist der Nadelbaum, der nach der großen Rodungsperiode bis zum 14. Jahrhundert und der Waldzerstörung durch Kohlenbrenner, Glashütten und Schweinemast großflächig
gesät oder später gepflanzt wurde. Als Allheilmittel für devastierte Wälder, kriegszerstörte und durch Reparationshiebe verwüstete Landschaft eingesetzt, begrünte die Fichte weite Gebiete. Häufig als Pionierbaumart und heute mehr als Wegbereiter für kommende andere anspruchsvollere
Waldgenerationen verwendet, war sie oft der Waldbaum, der in Notzeiten in großer
Menge und preiswert bei Baumschulen zu haben war. Die unten aufgeführten Links führen zu den einzelnen Steckbriefen der nominierten Bäume seit Beginn der Ausrufung des Baum des Jahres 1989. Die Faltblätter und weiteres Informationsmaterial über Baum und Wald sind bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald im SDW Shop
erhältlich.

Bäume der vergangenen Jahre (1989 bis heute)

Jahr Art Botanischer Name
2017 Fichte Picea Abies
2016 Winterlinde Tilia cordata
2015 Feldahorn Acer campestre
2014 Traubeneiche Quercus petraea
2013 Wildapfel Malus sylvestris
2012 Europäische Lärche Larix decidua
2011 Elsbeere Sorbus torminalis L.
2010 Vogelkirsche Prunus avium L.
2009 Bergahorn Acer pseudoplatanus L.
2008 Walnuss Juglans regia L.
2007 Waldkiefer Pinus sylvestris L.
2006 Schwarzpappel Populus nigra L.
2005 Rosskastanie Aesculus hippocastanum L.
2004 Weißtanne Abies alba MILL
2003 Schwarzerle Alnus glutinosa L.
2002 Wacholder Juniperus communis L.
2001 Esche Fraxinus excelsior L.
2000 Sandbirke Betula pendula Roth
1999 Silberweide Salix alba L.
1998 Wildbirne Pyrus communis L.
1997 Eberesche Sorbus aucuparia
1996 Hainbuche Carpinus betulus L.
1995 Spitzahorn Acer platanoides L.
1994 Eibe Taxus baccata
1993 Speierling Sorbus domestica L.
1992 Bergulme Ulmus glabra Huds. emend. Moss
1991 Sommerlinde Tilia platyphyllos Scop.
1990 Rotbuche Fagus sylvativa L.
1989 Stieleiche Quercus robur L.